Keine Zeit zum entspannen? Meiner Meinung nach eine Frage der Priorität. Ich behaupte, dass jeder täglich 5 Minuten Zeit hat, um etwas für sich zu tun. Die Frage ist, ob du dir diese Zeit für dich und deine Entspannung nimmst.

Ich mag dir eine sehr einfache und entspannende Form der Meditation näher bringen: Die Kerzenmeditation

Alles was du dafür brauchst ist eine Kerze/Teelicht, einen Wecker und 5 Minuten Zeit.

Den Wecker stellst du auf 5 Minuten und die Kerze zündest du an. Stelle sie rund einen Meter von dir entfernt und setze dich aufrecht und entspannt hin. Hierbei ist es wichtig, dass du in deiner Sitzhaltung ein Mittelmaß zwischen Anspannung und Entspannung findest. Du solltest nicht wie ein „Sack“ dasitzen. Und los geht`s mit deiner Kerzenmeditation!

Konzentriere dich nun auf die Kerze und schaue sie ruhig an. Atme dabei 4 Sekunden lang ein und 4 Sekunden lang aus. Und das machst du für 5 Minuten. Führe diesen Kerzenmeditation am besten täglich durch und beobachte, was sich verändert.

Nach einer Woche kannst du 5 Sekunden ein-und 5 Sekunden ausatmen. Nach einer weiteren Woche dann 6 Sekunden.

Du wirst sehen, dass du lernst, dich selber herunterzufahren und sowohl deinen Körper, als auch deinen Geist zu beruhigen.

Probiere es einmal für 3 Wochen aus! Und wenn du magst, erhöhe dann die Zeit auf 10 Minuten.

Ich freue mich von dir zu lesen, wie es dir mit diesem Tipp geht.