Negative Gefühle in nur 3 Minuten aus deinem Körper fluten? Geht nicht? Geht doch, behaupte ich. Es ist ganz einfach und ich verrate dir wie:

Setz dich irgendwo bequem hin, schließe deine Augen und gehe deinen Körper von Kopf bis Fuß durch. Lokalisiere die Stelle, die sich am unangenehmsten anfühlt. Und nun fühle genau in diese Position hinein. Nehme sie wahr und lass alle Gefühle zu, die damit in Verbindung stehen. Klingt vielleicht bisschen strange, ist aber sehr heilsam.

Und wenn du das Gefühl wirklich wahrnimmst, dann stelle und beantworte dir innerlich die folgenden Fragen:
1. An welcher Stelle in meinem Körper nehme ich das unangenehmste Gefühl wahr?
2. Wie groß ist die Fläche im Körper, die dieses unangenehme Gefühl einnimmt?
3. Wie fühlt sich diese Stelle an? Ist sie vielleicht kalt oder warm? Weich oder hart? …
4. Woher kommt dieses Gefühl?
5. Erlaube ich mir, dieses Gefühl loszulassen und es durchfließen zu lassen? So dass es nicht mehr in meinem Körper stockt?
6. Welches freudige Ereignis/ Erlebnis fällt mir ein, dass mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert?

Und mit Beantwortung von Frage 6 öffnest du wieder deine Augen und wirst feststellen, dass dein Körper und auch dein Geist wesentlich entspannter sind.