Ich stehe mir so gerne selber im Weg. Weil ich glaube, dass ich es nicht schaffe. Weil ich glaube, dass ich nicht gut genug bin. Weil ich glaube, dass ich es nicht verdient habe. Weil ich glaube, dass ich es nicht wert bin. Weil ich glaube, immer perfekt sein zu müssen. Weil ich glaube, stets Stärke beweisen zu müssen. Weil ich glaube, dass das Wohl der anderen wichtiger ist als meins…

Und so stehe ich schön auf meiner eigenen Lebensbremse. Ich stolpere über diese “Weil ich glaube” Sätze im Berufsleben und wundere mich, dass ich mich müde arbeite. Denn es muss immer perfekt sein.

Sie begegnen mir in meinem Privatleben und ich merke vielleicht, dass ich immer misstrauisch meinem Partner gegenüber bin. Denn ich glaube, dass ich nicht gut genug bin.

Wie würde wohl mein Leben aussehen, wenn ich fühle, dass ich wertvoll bin? Wenn ich es zulasse, Gefühle zu zeigen? Wenn ich vertraue? …

Hast du dich das auch schon mal gefragt?

Ein Coaching unterstützt dich dabei, eine Antwort zu finden und zu leben!

Jeder Mensch hat solche Glaubenssätze. Manchmal sind sie so stark ausgeprägt, dass sie uns ins straucheln bringen. Das sie uns mehr im Weg stehen, als das sie uns förderlich sind. Und dann ist der Moment gekommen, an ihnen zu arbeiten und sie aufzulösen.